Close

Liebe Freunde Deutschlands, der deutschen Sprache und Kultur,

herzlich willkommen zum „Deutschen Frühling 2018“! Ein buntes und vielfältiges Programm, gewidmet dem 100. Jahrestag der Republik Estland, den ausgezeichneten deutsch-estnischen Beziehungen und der Freundschaft zwischen den Menschen in beiden Ländern.

Hamburg ist in diesem Jahr der Partner der „Deutschlandwochen“ in Estland. Jahrhunderte altes Miteinander in der Hanse und Offenheit für die Welt, Engagement der Bürger für ihre Stadt, Deutschland-Zentrum von Enterprise Estonia, HiTec und Spitzenforschung, Kultur-Vergnügen vom Improvisationstheater bis zur Elb-Philharmonie, Verlags- und Medienmetropole mit breiter Berichterstattung über Estland – all das und noch viel mehr ist Hamburg.

Der Deutsche Frühling beginnt mit einer festlichen Eröffnung und einem Konzert des preisgekrönten Hamburger Ensembles von Asya Fateyeva am 12. April. Die Ausstellung „Der Staat ist kein Kunstwerk“ sorgt für Diskussion. Vieles mehr findet statt – über drei Wochen: Filmnächte, Workshops, Straßen-Performances, viele Projekte an Schulen und den Universitäten. Und natürlich nicht nur in Tallinn oder Tartu, sondern Estland-weit haben wir Partner gefunden.

Der Deutsche Frühling bietet jedes Jahr ein Forum der Begegnung für Menschen aus Estland und Deutschland. Er bietet die Chance zu spüren, wie wir uns gegenseitig anstecken können – unser Interesse an der Kultur, unsere Neugier auf Unbekanntes. In Europa sind die Begegnung, die Verbundenheit und die Zusammenarbeit der Menschen wichtiger denn je. Gemeinsam mit unseren Freunden in Estland wollen wir Deutsche eine erfolgreiche und friedliche europäische Zukunft gestalten. Der Deutsche Frühling soll das zeigen.

Ich lade Sie herzlich ein, Deutschland und insbesondere Hamburg im Saksa Kevad 2018 näher kennenzulernen.

Das Programm mit allen Veranstaltungen unserer estnischen und deutschen Partner und vieles mehr finden Sie auf unserer Website www.saksakevad.ee und auf Facebook unter https://www.facebook.com/saksakevad/.

Lassen Sie uns den Frühling feiern – gemeinsam!

Ihr
Christoph Eichhorn
Deutscher Botschafter in Estland

 

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist mir eine Freude, die Freie und Hansestadt Hamburg als diesjähriges Partnerland des Deutschen Frühlings in Tallinn vorzustellen und Sie herzlich einzuladen, an dem vielseitigen Programm teilzuhaben.

Unsere Städte verbindet Vieles miteinander. Die estnische Hauptstadt blickt ebenso wie Hamburg, das sprichwörtliche „Tor zur Welt“, auf eine lebhafte maritime Vergangenheit und die gemeinsame Hansezeit zurück. Auch heute nehmen beide Städte tragende Rollen als internationale Wirtschafts- und Forschungsstandorte ein, denen Innovation und nachhaltige Entwicklung ein wichtiges Anliegen sind. Die Digitalisierung bringt aktuell eine Vielzahl von Chancen und neuen Fragen mit sich, denen wir uns mutig stellen müssen. Estland gilt bereits als Vorreiter in Europa und auch Hamburg setzt konsequent auf den Ausbau digitaler Technologien. Schließlich ist uns die Freude an der Kunst und Musik gemeinsam. Hamburg hat mit der Elbphilharmonie ein großartiges Konzerthaus hinzugewonnen, das Einheimische und Besucherinnen und Besucher aus aller Welt  gleichermaßen anzieht und zu einem neuen Wahrzeichen unserer Stadt und Deutschlands geworden ist.

Der Deutsche Frühling bietet die Gelegenheit, im gegenseitigen Austausch von- und übereinander zu lernen. Das geschieht in zwei Städten, die Teil einer geeinten Vielfalt, eines Europas der Bürgerinnen und Bürger sind. Dieses hat sich aus unserem historischen und kulturellen Erbe entwickelt und lebt von der Bereitschaft jedes und jeder Einzelnen, in die gemeinsame Zukunft zu investieren und die Europäische Union als Garant für Frieden, Sicherheit und Wohlstand zu schützen und zu gestalten.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Zeit mit anregenden Gesprächen, neuen Impulsen und bleibenden Eindrücken und hoffe, Sie bald auch in Hamburg begrüßen zu dürfen.

Ihr
Olaf Scholz
Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg (bis März 2018)