Close

EIN CELLO ERZÄHLT AUS SEINEM LEBEN

18.04.2018 12:00

EIN CELLO ERZÄHLT AUS SEINEM LEBEN

Details

Zeit: 18.04.2018 12:00
Veranstaltungsort: Estnisches Zentrum für Kinderliteratur (Pikk 73, Tallinn)

Ticket Info

Eintritt frei

Veranstalter

Goethe-Institut

Text und Idee: David Stromberg

Dauer: circa 50 Minuten

Sprache: Estnisch und Deutsch

Wünschen wir uns nicht alle manchmal, uns mit unseren Musikinstrumenten über ihr, zum Teil jahrhundertelanges Vorleben, unterhalten zu können? Zumindest hat sich das der Cellist David Stromberg gewünscht und daher überlegt, wie es seinem Instrument seit seiner “Geburt” in der berühmten Geigenbaustadt Cremona wohl ergangen sein könnte.

Maarja Jakobson leiht dem Cello ihre Stimme und erzählt von schönen, traurigen und aufregenden Momenten in seinem Leben des Cellos, vom großen Glück aber auch von Zeiten der Krankheit und Einsamkeit, vom Musizieren mit dem Mädchen Olivia, dem Zigeuner Asnes, und dem Konzertsolisten Pablo. Dazu spielt David Stromberg Stücke von Bach bis Moderne, die das Instrument in seiner ganzen Klangvielfalt zeigen.

Auszeichnungen: Gewinner des Medienpreises LEOPOLD – Gute Musik für Kinder 2011/2012

Maarja Jakobson ist eine estnische Schauspielerin. Ihre Ausbildung absolvierte Maarja Jakobson an der Estnischen Akademie für Musik und Theater. Nach Engagements am Endla Theater in Pärnu, sowie in Tartu am Teater Vanemuine und am Tartu Uus Teater ist sie mittlerweile vor allem aus Filmen wie  wie “Kõrini!”, “Tühirand”, “Stiilipidu”, “Sügisball”, “Kirsitubakas” und “Klassikokkutulek” sowie den Serien “Õnne 13”, “Kättemaksukontor” und  “Nukumaja” bekannt.  Im Jahr 2007 erhielt sie beim Black Nights Filmfestival in Tallinn den Preis für die beste weibliche Schauspielerin.

David Stromberg absolvierte sein Violoncello-Studium an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater sowie am Musikinstitut Schloss Edsberg in Stockholm und musiziert derzeit als Solist und Kammermusiker. Neben seiner CD für Kinder: „Ein Cello erzählt aus seinem Leben“ erschien in Kooperation mit Deutschlandradio Kultur erschien seine CD „Transition. Dort spielt David Stromberg gemeinsam mit den Solobläsern der Hamburger Philharmoniker das Cellokonzert von Schumann und die Rokoko-Variationen von Tschaikowski sowie weitere romantische Charakterstücke in eigener Bearbeitung für Cello und Bläserquintett.

Weitere Informationen:
David Stromberg
Maarja Jakobson spricht über ihre Erfahrungen mit der deutschen Sprache
Estnisches Zentrum für Kinderliteratur