Close

Literarische Kost

31.03.2019 16:00

Literarische Kost

Details

Zeit: 31.03.2019 16:00
Veranstaltungsort: Tartu Loodusmaja, Lille 10

Ticket Info

Eintrittspreise: 8 €; ermäßigt 5 € für Vorträger eines mit Essen verbundenen Gedichts oder Ausschnitte eines Romans zu einem bestimmten Gericht; kostenloser Eintritt für Angestellte und Studierende der Universität Tartu

Anmeldungen bitte bis zum 28.03.2019 unter: https://doodle.com/poll/u9gx8whnnrzhrnnp

Fragen richten Sie bitte an: katrin.koorits@ut.ee

_________________________________________________________________________________________

Entry fee: 8€, reduced 5€ for readers of poems around the topic of food or excerpts of novels relating to a specific meal; free entry for employees and students of the University of Tartu

Please register by 3/28/2019 at: https://doodle.com/poll/u9gx8whnnrzhrnnp

For questions, please contact: katrin.koorits@ut.ee

Veranstalter

Germanistika osakond/DAAD

„Und als ich die deutsche Sprache vernahm, da ward mir seltsam zumute; Ich meinte nicht anders, als ob das Herz recht angenehm verblute.“ So hatte Heinrich Heine einst in „Deutschland. Ein Wintermärchen“ seine Verbindung zur Sprache zum Ausdruck gebracht. Sprache war immer der Zugang zur Kultur und nichts hoben die Deutschen auf einen höheren Podest als die Meister ihrer Sprache: Dichter und Schriftsteller, die Künstler in Worten. Wenn sich die Deutschen als Kinder von Goethe und Schiller sehen, so empfinden sie im Herzen noch eine andere Sache als Heimat: die landestypische Küche.

Diese beiden Dinge, literarische Kunst und landestypische Kost, wollen wir, die Tartuer Germanistik in Kooperation mit der Universität Kiel, verbinden:  „Literarische Kost“ ist das freudvolle Kind einer Lust an beidem und soll eine typische Lesung mit einem Kochabend und einer wärmenden Mahlzeit verbinden. Dabei werden die ausgewählten Prosa- und Poesietexte, die allesamt von Essen handeln, nachgekocht und gemeinsam verzehrt, während einige wichtige Stellen aus den Werken vorgelesen werden. Seien Sie herzlich eingeladen, mit uns literarisch zu speisen!


“And so as I heard the German tongue, I felt rather strange inside; T’was as though my heart was bleeding out and comfortably died,“ was how Heinrich Heine once expressed his connection to the language in “Germany. A Winter’s Tale“. Language has always been culture’s gatekeeper and the Germans have reserved their highest praise for non other than the masters of their own language: poets and writers, the artists of words. As the Germans consider themselves children to the likes of Goethe and Schiller, there is something else they associate with home: their native cuisine.

In cooperation with the University of Kiel, we, Tartu’s department of German, want to merge these two German favorites, the literary arts and the native foods: “Literary Food” is the joyous result of a burning passion for both and is meant to combine a typical reading with a hearty meal. Readings of prose and poetry surrounding the topic of food will thus be coupled with preparing and consuming said food as the texts’ most prominent excerpts are being read out. You are welcome to join in and literarily dine with us!

Foto: Colourbox.de